[Impressum]
Gut Heiming-  Das Paradies für Pferd und Reiter

 

 

Tahitian Noni Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte über Noni

  1. Hund: Unsere Hündin Bonita hatte sich beim Versuch aus einem tiefen Wassertrog zu springen sehr verletzt. Die Ballen beider Hinterbeine waren blutig abgekratzt und die Krallen zur Hälfte ebenso. Wir tauchten die Pfoten in puren NONI-Saft ein, gaben dem Hund davon zu trinken und tränkten auch noch altes Brot damit und gaben es Bonita zu fressen. Die Haut regenerierte sich und am Nachmittag des nächsten Tages lief sie schon wieder langsam auf dem Hof herum.
  2. Gesicht: Unsere Praktikantin wollte sich beim Trainieren der Pferde genau so geschickt anstellen wie der Chef und verwendete dazu in der Reithalle seine neue Peitsche. Da ihr der Umgang damit noch nicht so geläufig war, passierte es, dass ihr die Peitsche über das Gesicht schlug. Sie hatte durchs ganze Gesicht einen roten Striemen, der ein paar Tage nach der Behandlung mit NONI ohne jegliche Narbe verschwand.
  3. Hals: Bei angehenden Halsschmerzen gurgelt Herr Bergér mit Nonisaft und alles ist vorbei.
  4. offene Beine: Eine ältere Kundschaft, welcher wir NONI zum Trinken empfahlen, litt schon seit Jahren an offenen Beinen. Auch Ärzte konnten ihr nicht wirklich helfen. Sie nahm auf unser Anraten täglich den Noni Saft ein und nach einigen Monaten rief sie uns an und berichtete, dass Ihre Beine verheilt sind und sie keine offenen Hautstellen mehr hat.
  5. Hautabschürfungen: Ein Übernachtungsgast bei uns fiel so arg hin, dass sie sich den ganzen Unterarm aufschlug und die Haut in Fetzen weghing. Ich schnitt die alte aufgerissene Haut ab, machte 1/4 Std. Umschläge mit Noni Saft und verband die Wunde. Am nächsten Morgen konnte man den Verband ohne Verklebungen wegmachen, es eiterte nicht einmal ! und 2/3 der offenen Hautstelle war sofort abgetrocknet und war am Verheilen. Der kleine Rest der Wunde wurde nochmals mit dem Saft versorgt und heilte ohne Probleme ab.

Pferde- Berichte über Tahitian Noni "Equine Essential":

  1. Eines unserer älteren Pferde im Stall (Lupus, 21-jährig), bekannt unter Reitern als Showpferd, Schulpferd oder Deckhengst bekam NONI und zeigte danach mehr Energie und Freude. Er bekam 3 x täglich 30 ml
  2. "Granate" einer der edelsten P.R.E.-Deckhengste in der Deckstation begann bei unseren eisigen Temperaturen zu husten. Wir gaben ihm 4 x täglich 40 ml von equine essential vom 04. März 05 ab und ab 11. März 2005 hustete er nicht mehr. Also nach genau 1 Woche war der Husten vorbei!; wir haben uns eine Menge Tierarztkosten gespart und Granate geht es sehr gut.
  3. Pferd: Bei einem Hengst entzündete sich die Haut unter der Schweifrübe: Durch den entstandenen Juckreiz an dieser Stelle, wetzte sich das Pferd ständig an der Box. Daraufhin entstand eine blutige Kruste an der Schweifrübe, welche noch mehr zu jucken anfing. (Es handelte sich aber hier nicht um einen Wurmbefall, weshalb sich das Pferd scheuerte.) Als wir das entdeckten und sich mittlerweile ca. 15 cm Haut und Haare ablösten- den Rest der kaputten Haut entfernten wir selber noch- griffen wir zur NONI Flasche. Mit NONI Saft mehrmals am Tag betupft, war die Stelle am 2.Tag der Behandlung nur noch rosig und mit einer feinen neuen Haut überzogen. Seither ist unser Hengst beschwerdefrei.
  4. "Elegido" ist ein sehr liebes Schulpferd, nur ab und zu hat er Hufprobleme und lahmt dann immer wieder. Die Hufprobleme kommen seltener und wir haben ihm 3 x täglich 40 ml vom Noni Saft mit einer Einmalspritze ins Maul gegeben. Alle Pferde nehmen den Saft gerne an.
  5. Pferd: Ein junges Pferd verletzte sich unten an der Kehle, wahrscheinlich an einem Holzzaun auf der Koppel. Faustgroß und eitrig war die Verletzung mittlerweile. Das Pferd ließ sich gerne mit NONI behandeln und alles heilte bis jetzt gut ab.
  6. Nabuco unser bezaubernder Junghengst war durch eine Infektion geschwächt und immer nur sehr schwer füttrig, sowie energielos. Nach der Gabe von Tahitian Noni Equine Essentials FLEX, über einige Wochen, zeigte er wieder eine Lebensfreude, die uns faszinierte. Obwohl unser PRE Hengst, was das Futter betrifft- sehr wählerisch ist, frisst er Equine Essentials ohne Probleme!

Leider können wir hier nicht alle unsere Erfahrungsberichte zu Noni aufzeigen, jedoch werden wir immer wieder neue hinzufügen.

Weitere Erfahrungen dürfen wir jeden Tag erleben. Erzählen aus Sie uns Ihre Erfahrung mit der Noni-Frucht.